Direkt zum Inhalt
Mental Health Kampagne 2021

Etwa ein Viertel aller Studierender hat psychische Probleme (Ängste, Depressionen, etc.), durch die Lebensqualität und Studium erheblich leiden. Trotzdem ist die Hürde Hilfe aufzusuchen, hauptsächlich aufgrund gesellschaftlicher Stigmatisierung, nach wie vor groß.

Im Zuge unserer Mental Health Kampagne 2021 soll Bewusstsein für psychische Gesundheit geschaffen werden und auf die Einschränkungen und Barrieren für Studierende mit psychischen Problemen aufmerksam gemacht werden. Durch Aufklärung wirken wir gegen die Stigmatisierung! Das soll einerseits über die Vermittlung von Grundwissen über verschiedenen Arten von psychischen Krankheiten geschehen, gleichzeitig sollen Anlaufstellen für Unterstützung und Beratung breiter bekannt gemacht werden. Durch Aufklärungsarbeit kann Prävention möglich werden und mögliche Risikofaktoren gesenkt werden.

"Fakt ist: man kann dankbar dafür sein, ein Dach über dem Kopf und Essen im Kühlschrank zu haben und trotzdem darf es dich belasten, das Uni-Leben seit einem Jahr nur durch einen Bildschirm zu erleben." – Sabine Hanger, ÖH Bundesvorsitzende.